|  
Nachrichten

Craemer Gruppe stockt Logistik- und Produktionskapazitäten auf

14.09.2021 − 

Die Craemer Gruppe wird ihre Produktions- und Logistikkapazitäten am Hauptsitz in Herzebrock-Clarholz deutlich ausbauen.

Dafür hat das Unternehmen eine Grundstücksfläche von rund 170.000 qm im interregionalen Industriegebiet Aurea der drei Kommunen Oelde, Rheda-Wiedenbrück und Herzebrock-Clarholz gekauft.

Wie das Wirtschaftzentrum Aurea berichtet, will Craemer rund 30 Mio € in den Bau eines neuen Kunststoffspritzgießwerks investieren. Ab 2022 soll die Herstellung von Paletten, Palettenboxen, Behältern und Mülltonnen beginnen. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr starten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DuPont Mobility & Materials verteuert „Zytel“ und „Hytrel“

Kaum Veränderungen im Markt für Altkunststoffe  − vor