|  
Nachrichten

ElringKlinger passt Fertigung wegen Pandemie an

26.03.2020 − 

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie lassen zahlreiche Automobilhersteller die Produktion an vielen ihrer Standorte ruhen oder haben eine solche Stilllegung angekündigt. Aufgrund dessen hat der Vorstand der ElringKlinger AG, Dettingen/Erms, in Abstimmung mit dem Konzernbetriebsrat beschlossen, die Produktion des Konzerns unmittelbar ab dem 23. März 2020 in Deutschland bedarfsorientiert anzupassen. Betroffen sind vor allem die europäischen und nordamerikanischen Standorte, aber auch das indische und das brasilianische Werk.

Die Produktion wird entweder eingeschränkt – beispielsweise werden in Deutschland alle notwendigen Vorbereitungen für Kurzarbeit getroffen – oder auch vorübergehend unterbrochen.

Nicht in dieses Maßnahmenpaket fallen die chinesischen Werke, die nach den vorübergehenden Schließungen ihren Betrieb wieder aufgenommen haben. Auch die Standorte in den übrigen Regionen der Welt, wie z.B. in Südafrika, produzieren von diesen Maßnahmen derzeit unberührt weiter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Uponor zieht wegen Pandemie Prognose für 2020 zurück

Grammer unterbricht Produktion in Europa  − vor