|  
Nachrichten

Grammer: Gute Geschäfte in den USA und Mexiko

17.05.2019 − 

In den ersten drei Monaten 2019 hat der Automobilzulieferer Grammer, Amberg, den Umsatz in den USA und Mexiko mehr als verdoppelt. Die Erlöse in der Region Americas kletterten auf 154,9 Mio Euro (Vj. 66,0), schreibt das Unternehmen. Grund hierfür sei die Übernahme der TMD-Gruppe (der TMD Toledo Molding & Die Inc) gewesen sowie eigenes organisches Wachstum durch Anläufe neuer Projekte im Nafta-Raum (Kanada, USA, Mexiko). In der Heimatregion EMEA (Europa, dem Mittleren Osten und Afrika) sank der Umsatz im Automotive-Bereich spürbar. Der Rückgang habe jedoch fast vollständig von der starken Entwicklung im Bereich Commercial Vehicles (Fahrer- und Passagiersitze für Land- und Baumaschinen, Stapler, Lkw, Busse und Bahnen) kompensiert werden können. Die Region EMEA erreichte einen Umsatz von 307,0 Mio Euro (Vj. 316,2), die Region APAC (Asien-Pazifik) lag mit 72,2 Mio Euro auf Vorjahresniveau.

Der Umsatz des gesamten Konzerns erhöhte sich im 1. Quartal 2019 um 17,5 Prozent auf 534,1 Mio Euro. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 17,6 Prozent auf 24,0 Mio Euro (Vj. 20,4).

Für das Gesamtjahr 2019 geht der Vorstand von einem merklich herausfordernden konjunkturellen Umfeld aus. Trotzdem soll der Konzernumsatz auf 2,1 Mrd Euro wachsen und das EBIT sehr deutlich über dem EBIT 2018 stehen.

In den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2019 konnten die zum Jahresende 2018 vakant gewordenen Vorstandsposten neu besetzt werden. Im März 2019 wurde Frau Jurate Keblyte als neuer CFO in den Vorstand berufen. Zudem erfolgte im April die Bestellung von Thorsten Seehars zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Beide werden ihre Arbeit am 1. August 2019 aufnehmen. Manfred Pretscher hat sein Vorstandsmandat, das ursprünglich am 30. Juni 2019 enden sollte, bis 31. August verlängert, so dass eine geordnete Übergabe an die neuen Vorstände gewährleistet sei. Bereits am 1. Januar 2019 hatte Jens Öhlenschläger die Position des COO übernommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Dänemark macht nächsten Schritt zur Reduzierung von Plastiktüten

DSM akquiriert in Indien Geschäft mit technischen Kunststoffen  − vor