|  
Nachrichten

Röchling: 2,5 Mio Euro für Platten-Werk in Indien


Mit dem 5.000 qm großen Neubau (rechts im Bild)
erweitert Röchling Produktion und Lager in
Vadodara/Indien (Quelle Röchling)
15.03.2019 − 

Die Roechling Engineering Plastics (India) hat an ihrem indischen Standort Vadodara eine zweite Halle für die Produktion aufgestellt und Anfang März 2019 eingeweiht. Investiert wurden rund 2,5 Mio Euro. Im neuen Produktionsgebäude werden im Extrusionsverfahren 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche, Platten aus „Polystone P (Polypropylen)“ mit einer Breite von bis zu 2.500 mm her hergestellt. Anwendung finden sie typischerweise in der chemischen Industrie – beispielsweise für den Bau chemischer Behälter und Anlagen, die Wasseraufbereitung, für Stahlbeizanlagen und Galvanisierungsanlagen, aber auch Laborausstattungen. In naher Zukunft sollen weitere 5 Mio Euro in Produktlinien und Kapazitätserweiterungen nach Indien fließen.

Im Beisein verschiedener Geschäftspartner durchschnitt Franz Lübbers, Vorstandsmitglied der Röchling-Gruppe, Mannheim, und verantwortlich für den Unternehmensbereich Industrial, das Band gemeinsam mit Manoj Kumar, Geschäftsführer Roechling Engineering Plastics (India) Pvt. Ltd.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Austrotherm erhöht Preise für EPS-Dämmstoffplatten

Ineos Styrolution verlangt Zuschlag für PS und ABS  − vor