|  
Nachrichten

Evonik erhöht in den USA „Rohacell“-Produktion

05.12.2019 − 

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Leichtbaumaterialen für Spezialanwendungen baut Evonik, Essen, die Fertigung von geschlossenzelligen Hochleistungshartschäumen der Marke „Rohacell“ am Standort Mobile (Alabama/USA) aus. Mit der Investition werde man die Jahreskapazitäten für die hochtemperaturbeständigen Polymethacrylimid-Schäume (PMI) in Nordamerika signifikant erhöhen, teilt der Hersteller mit. Die Expansion umfasst die Errichtung einer weiteren Produktionshalle. Außerdem soll in der neuen Betriebsstätte die gesamte Versandlogistik gebündelt werden.

Die Fertigstellung ist für das 4. Quartal 2020 geplant. „Rohacell“-Schaum ist das Herzstück von leichten Sandwichbauteilen, die eine hohe Scher- und Druckfestigkeit aufweisen, auch bei erhöhten Temperaturen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hirsch Porozell expandiert

Selectrona-Sanierung: Walter Söhner steigt als Investor ein  − vor