|  
Nachrichten

Weltweite PHA-Kapazität erreicht 80.000 Tonnen

13.09.2018 − 

Die globale Produktionskapazität von PHA (Polyhydroxyalkanoaten) liegt bei 80.000 Tonnen (2017) und soll bis zum Jahr 2022 auf 150.000 Tonnen ansteigen. Dies geht aus den Ausführungen von Michael Carus, Geschäftsführer beim nova-Institut, Hürth, auf dem 1. PHA platform World Congress (4. bis 5. September 2018) in Köln hervor.
PHA sind biobasiert und bioabbaubar. Zu den Anwendungen zählen auch flexible und feste Verpackungen. Die Zukunft von PHA hängt laut Carus von ihrer künftigen politischen und sozialen Akzeptanz ab. Die Anbieter müssten Vertrauen für PHA schaffen und es als Lösung für die richtigen Anwendungen anbieten, dann eröffneten sich große Märkte.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Magneti Marelli: Zweite Fabrik in Marokko

ANL Plastics startet in Frankreich  − vor