|  
Nachrichten

Verbund Brandenburg-Berlin feiert zehnjähriges Bestehen

20.09.2019 − 

Der Verein bündelt die Interessen der Kunststoffbranche und der wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region. Erklärtes Ziel ist es, die Branche in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen. Der KuVBB setzt sich dafür ein, dass das Cluster Chemie in Brandenburg mehr Wertigkeit erhält und vernetzt gezielt Hochschulen und Universitäten sowie Forschungseinrichtungen mit den Praktikern vor Ort. Jährlich zeichnet der Verbund außerdem den besten Auszubildenden der Branche aus.

Seit der ersten Stunde ist der KuVBB Veranstalter des Schwarzheider Kunststoffkolloquiums (24./25. September 2019). Während der erste Veranstaltungstag zukünftige Herausforderungen an die Kunststoffbranche thematisiert und über Neuigkeiten informiert, stehen Biopolymere und Kreislaufwirtschaft im Fokus des zweiten Tages. Der KuVBB konnte dazu Vertreter verschiedener Bereiche des Fraunhofer Instituts, der Universität Kassel sowie Repräsentanten von Unternehmen wie MCPP Germany GmbH, BioFON und Alba Group als Redner gewinnen. Nach Ende des offiziellen Programms haben die Besucher die Möglichkeit, die BASF Compoundieranlage für Technische Kunststoffe (PBT und PA) zu besichtigen.

zurück − Freudenberg: Angebot für Low & Bonar PLC

PlasticsEurope: Sonderschau auf der Kunststoff-Weltleitmesse K 2019  − vor