|  
Nachrichten

Tristone Flowtech baut Standort Walbrzych in Polen aus


Das polnische Werk Walbrzych für Kunststoffteile von
Tristone Flowtech, Frankfurt, wurde erweitert und
gleichzeitig der Grundstein für eine neue Fabrik
gelegt (Foto: Tristone Flowtech Group)
03.07.2019 − 

Die Tristone Flowtech Group, Frankfurt, ein Automobilzulieferer im Bereich Fluid-Applikationen im Motorraum, Turboladerschlauch- und Luftführungssysteme, hat ihr Werk für die Kunststoffschlauchfertigung und das angeschlossene Entwicklungslabor am polnischen Standort Walbrzych (Distrikt Niederschlesien) ausgebaut und vor kurzem in Betrieb genommen (Mitte Juni 2019). Gleichzeitig wurde am polnischen Standort der Grundstein für eine neue Fabrik mit 6.200 qm Fertigungs- und Logistikfläche gelegt, die die Kapazitäten für die Produktion von Motor- und Batteriekühlungsschlauchanwendungen in den nächsten Jahren verdoppeln soll.

In die jetzt abgeschlossenen Erweiterungsmaßnahmen investierte die Frankfurter Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben 3,0 Mio €, weitere 7,4 Mio € werden in das neue Gebäude einschließlich Maschinen und Anlagen fließen. Tristone Polen beschäftigt aktuell 700 Mitarbeiter und plant, 200 weitere in den nächsten zwei Jahren zusätzlich einzustellen.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Continental: Übernahme von Merlett Group

Geru-Plast investiert in Hersbruck 11 Mio Euro  − vor