|  
Nachrichten

Trinseo verteuert Rohstoff MMA um 300 Euro/Tonne

05.08.2021 − 

Einen weiteren Zuschlag von 300 Euro pro Tonne auf den Rohstoff MMA (Methylmethacrylat) erhebt das amerikanische Unternehmen Trinseo, Berwyn (Pennsylvania), mit einem Sitz in der Schweiz (Horgen). Die Verteuerung gilt weltweit seit dem 1. August 2021. Der Konzern hat bereits zum 1. Juli 2021 (+ 300) und zum 1. Juni 2021 (+ 200) den PMMA-Rohstoff angehoben.

Trinseo, das vor wenigen Monaten das PMMA-Geschäft durch eine Übernahme ausgebaut hat, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 mit 3.500 Mitarbeitenden einen Umsatz (net sales) von 3 Mrd US$.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Orion und Cabot erhöhen Preise für Ruß

Umfrage: In Deutschland herrscht ein ambivalentes Verhältnis zu Kunststoff  − vor