|  
Nachrichten

Trinseo verteuert Polystyrol um 100 Euro/Tonne

06.03.2019 − 

Trinseo Europe, Horgen (Schweiz), verlangt seit dem 1. März 2019 für Polystyrol in Europa 100 Euro/Tonne mehr. Betroffen sind GPPS („Styron“) und HIPS („Styron“, „Styron A-Tech“, „Styron X-Tech“, „Styron C-Tech“). Das amerikanische Unternehmen hat bereits zum 1. Februar 2019 die Preise für Polystyrol um 45 Euro/Tonne angehoben.

Trinseo zählt weltweit 2.200 Mitarbeiter. Der Hauptsitz befindet sich in den USA (Berwyn/Philadelphia).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − RPC schließt Kauf von Neluplast ab und veräußert Verschlüssegeschäft in Schottland

KraussMaffei kauft britische Firma Pultrex  − vor