|  
Nachrichten

Trinseo verlangt mehr für Polystyrol und Copolymere

06.09.2017 − 

Der Hersteller von Kunststoffen, Latexbindemittel und synthetischem Kautschuk, Trinseo, Berwyn (Philadelphia/USA), hat Preiserhöhungen für sämtliche PS-, ABS- und SAN-Typen angekündigt. Mit Wirkung zum 1. September 2017 bzw. wie die Verträge dies zulassen sollen die Kontrakt- und Spotpreise ansteigen, u. a. für GPPS („Styron) um 210 €/t, für HIPS („Styron“ und „Styron A-Tech“) um 210 €/t, heißt es aus dem Unternehmen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
  Trinseo  Preise  PS  ABS  SAN

zurück − BASF erhöht Preise für Butandiol und Folgeprodukte

Hobas und Amiantit jetzt als Amiblu vereint  − vor