|  
Nachrichten

Trinseo erhöht zum 1. Juli Preise für Styrolkunststoffe

13.07.2020 − 

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 hat der Trinseo, Horgen (Schweiz), Styrolkunststoffe in Europa verteuert. Der Kunststoff „Styron“ (GPPS) und die hochschlagfesten Polystyroltypen (HIPS) „Styron“, „Styron A-Tech“, „Styron C-Tech“ und „Styron X-Tech“ wurden jeweils um 95 Euro/t angehoben.

Verteuert haben sich zum selben Zeitpunkt auch ABS („Magnum“), das um 100 Euro/t anstieg, und SAN („Tyril“), für das das Unternehmen 85 Euro/t mehr fordert.

Der amerikanische Konzern erzielte 2019 einen Umsatz von 3,8 Mrd US$.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − L’Oréal will nur noch Biokunststoffe und Rezyklate verwenden

Biesterfeld und SK Chemicals bauen Beziehungen aus  − vor