|  
Nachrichten

Tikehau Capital beteiligt sich an Ecopol

23.06.2021 − 

Die französische Investmentgesellschaft Tikehau Capital, Paris, hat im Juni 2021 eine qualifizierte Minderheitsbeteiligung am italienischen Verpackungshersteller Ecopol, Chiesina Uzzanese (Toskana), erworben. Ecopol ist auf biologisch abbaubare und wasserlösliche Folien auf Basis von PVA (Polyvinylalkohol) für die Verpackung von Einweg-Reinigungsmitteln spezialisiert. Zur Höhe der erworbenen Anteile und den Transaktionskosten wurden keine Angaben gemacht.

Mauro Carbone, CEO und Aktionär von Ecopol, soll das Unternehmen weiterhin führen und dessen Entwicklung durch organisches Wachstum sowie mögliche Akquisitionen beschleunigen. Infolge der Minderheitsbeteiligung werden Laurent Labatut (Operating Partner), Luca Bucelli (Head of Italy) und Roberto Quagliuolo (Head of Private Equity Italy) von Tikehau Capital in den Vorstand des italienischen Verpackungsproduzenten rücken.

Nach Angaben von Tikehau Capital konnte Ecopol, auf die vergangenen fünf Jahre gerechnet, ein Wachstum von 70 % verzeichnen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − ABS aus Recyclingmaterial: Indaver und Ineos kooperieren

Albis erweitert Distributionsportfolio  − vor