|  
Nachrichten

thyssenkrupp baut PLA-Biokunststoffanlage in China

22.09.2020 − 

thyssenkrupp Industrial Solutions, Essen, wird eine weitere Polylactid-Anlage (PLA) im Süden Chinas errichten.

Die Anlage soll auf Basis der patentierten PLAneo-Technologie des Industriekonzerns gebaut werden und jährlich rund 30.000 t PLA ausstoßen. Die Inbetriebnahme ist für den Herbst 2021 vorgesehen.

Der kompostierbare Biokunststoff PLA wird unter anderem für die Herstellung von Verpackungen, Fasern, Textilien und technischen Kunststoffen eingesetzt, heißt es.

zurück − Saargummi bringt Kooperationsvertrag mit Tokai Kogyo unter Dach und Fach

Trinseo und Coexpan kooperieren bei Recycling von PS  − vor