|  
Nachrichten

Standardkunststoffe: Stabile Preise bei PE, PP und PVC

03.09.2018 − 

Angebot und Bedarf sind bei den Standardkunststoffen im August 2018 tendenziell in Balance. Der Absatz von Polyolefinen und PVC zeigte sich der Jahreszeit entsprechend verhalten. Wie EUWID-Recherchen ergaben, haben sich die Preise bei PE, PP und PVC überwiegend auf Juliniveau gehalten und sind damit den Vorprodukten gefolgt. Auch PS orientierte sich am Monomer und erzielte dadurch ein Plus von 20 €/t. Voraussichtlich anstehende Verteuerungen haben bei diesem Kunststoff zu einer gewissen Belebung der Auftragslage geführt.

Der ausführliche Preisreport „EUWID-Markt für Standardkunststoffe August 2018“ mit Preistabelle steht im EUWID Kunststoff Nr. 35/2018 (v.30.08.2018).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DuPont verlangt mehr für Polyamid „Zytel“

Ineos Styrolution übernimmt PS-Werke von Total in China  − vor