|  
Nachrichten

Schließung: BASF stoppt in Leuna „Ultramid“-Compounds-Fertigung

13.01.2021 − 

BASF, Ludwigshafen, gibt den Standort Leuna (Sachsen-Anhalt) auf und fertigt die Kunststoffe „Ultramid-Compounds“ (Polyphthalamid/PPA) künftig nur noch in Ludwigshafen, Schwarzheide und Rudolstadt. Spätestens am 30. April 2022 sollen die Tore geschlossen sein. Von der Maßnahme betroffen sind rund 100 Mitarbeitende, schreibt BASF. Für sie werden ein Sozialplan sowie ein Interessenausgleich angeboten. Die Standortkonzentration sei Teil der langfristigen Weiterentwicklung, so Jürgen Becky, verantwortlich für das Geschäft mit Kunststoffen im Unternehmensbereich Performance Materials in Europa. „Ultramid“ wird unter anderem im Automobil-/Maschinenbau oder in der Elektronik/Elektrotechnik eingesetzt.

Der Unternehmensbereich Performance Materials erzielte 2019 einen Umsatz von 6,06 Mrd €. Er bündelt das gesamte werkstoffliche Know-how der BASF für Kunststoffe und ist in den vier Branchen Transportwesen, Bauwirtschaft, industrielle Anwendungen und Konsumgüter aktiv.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ingemar Bühler neuer Hauptgeschäftsführer von PlasticsEurope Deutschland

Ineos Styrolution: Aufschlag für Polystyrol seit Jahresbeginn  − vor