|  
Nachrichten

Röchling weiht Standort in Shenyang ein

18.10.2017 − 

Röchling Automotive, Mannheim, hat in Shenyang, im Nordosten von China, ein neues Werk feierlich in Betrieb genommen. Investiert wurden 3 Mio Euro. Seit Januar 2017 werden dort Kunststoffkomponenten für die Firma BMW Brilliance Automotive (BBA) produziert. Das Werk umfasst ca. 16.000 qm, davon entfallen 7.400 qm auf die Produktionshallen und 4.700 qm auf Logistikhallen. Aktuell produzieren 81 Beschäftigte Radhausverkleidungen, Unterbodenverkleidungen, aktive Luftklappensysteme, Luftfilter und steuerbare Luftführungen. Der Maschinenpark ist bestückt mit 11 Spritzgießmaschinen mit einer Schließkraft von 700 bis 2.400 Tonnen.
Das Werk liegt in unmittelbarer Nähe eines Produktionsstandorts, den die Firma BMW Brilliance Automotive (Joint Venture von BMW mit dem chinesischen Partner Brilliance) im Stadtteil Tiexi im Westen von Shenyang unterhält. Neben der Nachbarschaft zu BBA seien die investorenfreundlichen Rahmenbedingungen der Stadt und das gute Einvernehmen mit dem Grundstücksvermieter, der australischen Immobiliengesellschaft Goodman, ausschlaggebend für die Standortentscheidung gewesen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − United Caps erwirbt Geschäftsbereich Kunststoffverschlüsse von Closures4you

Leoni: 20 Mio Euro für Werk in der Ukraine  − vor