|  
Nachrichten

Röchling steckt 2 Mio Euro in den Ausbau von „Sustadur PET“

13.11.2020 − 

Der Kunststoffverarbeiter Röchling Industrial hat mit zwei Mio Euro den Standort Sustaplast in Lahnstein erweitert und Anfang November 2020 weitere Extrusionsanlagen für den Markenwerkstoff „Sustadur PET“ in Betrieb genommen. Grund sei die große Nachfrage nach Platten und Rundstäben.

Mit dem Aufstellen der letzten Anlage sei das Projekt „Ausbau Sustadur“ nun abgeschlossen. Seit 2010 wurden in Lahnstein 40 Mio Euro investiert. Laut Mustafa Altintas, Managing Director/Global Technical Director Thermoplastics, könne mit der Aufstockung der Kapazität flexibler auf Kundenanfragen reagiert werden. Bei Röchling Sustaplast SE & Co. KG sind rd. 330 Mitarbeiter beschäftigt. Anwendungsbeispiele für „Sustadur PET“ finden sich im Maschinen- und Anlagenbau, in der Lebensmittelindustrie, in Förderanlagen oder der Elektrotechnik.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Faerch erwirbt das Food-Packaging-Geschäft von Sirap Gema

Indorama übernimmt Recyclingstandorte in Polen  − vor