|  
Nachrichten

Röchling investiert in Haren und Lahnstein


Röchling: Das neue „Industrial Center“ am Standort
in Haren wird 2020 eröffnet (Foto: Röchling)
08.07.2019 − 

Röchling Engineering Plastics erweitert seinen Standort Haren mit einem „Industrial Center“ für die Forschungs- und Entwicklungsabteilung „Corporate R&D“. Das „Industrial Center“, mit dem Röchling vor allem die Innovationskraft stärken will, soll im Herbst 2020 fertiggestellt sein. Franz Lübbers, Vorstandsmitglied der Röchling-Gruppe und verantwortlich für den Unternehmensbereich Industrial, erklärte: „Wir wollen weltweit Innovationsführer bei Kunststoffen bleiben. Wir investieren fast 9 Mio Euro in die Infrastruktur am Standort Haren, davon fast 8 Mio in das Industrial Center.“

Das Unternehmen nahm den Spatentisch zum „Industrial Center“ auch zum Anlass, den neuen Technischen Geschäftsführer für den Standort vorzustellen. Seit dem 1. Juli 2019 ist Florian Helmich in dieser Funktion Mitglied der Geschäftsführung der Röchling Engineering Plastics SE & Co. KG, Haren.

Außerdem wurde mitgeteilt, dass die Röchling Sustaplast SE & Co. KG die bestehende Produktionshalle am Standort Lahnstein um 3.000 qm Hallenfläche erweitert und weitere Anlagen aufgestellt hat. Eingesetzt wurden 5 Mio Euro. Röchling Sustaplast ist ein führender Verarbeiter von Hochleistungskunststoffen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trinseo und Ineos Styrolution reduzieren Preise bei PS und ABS

Erde: 65 Prozent aller Silo- und Stretchfolien sollen recycelt werden  − vor