|  
Nachrichten

Röchling Automotive stellt weiteres Werk in Spanien auf

13.09.2017 − 

Röchling Automotive, Mannheim, hat ein zweites Werk in Spanien eröffnet. Das Unternehmen investierte 16 Mio € in Grundstück, Neubau und Maschinenpark am Standort Teruel im Osten des Landes und hat dort zunächst 30 Arbeitsplätze geschaffen. Hergestellt werden Kunststoffteile für die Automobilindustrie, darunter Radhausverkleidungen, Deflektoren und Designabdeckungen für Ford und dessen Werk in Valencia. Ende des Jahres sollen Windläufe hinzukommen und für 2018 sind Luftklappensysteme (Active Grille Shutter) und SCR-Tanks geplant. Produziert wird zurzeit mit vier 2-Komponenten-Spritzgussmaschinen, die über eine Schließkraft von 2.700, 1.300 und 650 Tonnen verfügen. Im Laufe des Monats September kommen vier weitere Maschinen hinzu.
Röchling wird den Standort in den nächsten Jahren ausbauen. In Spanien war der Autozulieferer bisher mit einem Standort in Araia (Álava/Baskenland) vertreten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Leoni: Zehn Mio Euro für indischen Standort

Albis Plastic eröffnet Compoundierwerk in den USA  − vor