|  
Nachrichten

PVOH von Kuraray weltweit verteuert

25.08.2021 − 

Der japanische Kunststoff- und Chemiefaserhersteller Kuraray, Tokio (Japan), verlangt seit dem 23. August nochmals einen Preisaufschlag für Polyvinylalkohole (PVOH) der Marken „Poval", „Elvanol", „Exceval" und „Mowiflex.

In Europa steigen die Listenpreise um 250 €/t, im Rest der Welt um 300 US$/t. Die aktuelle Preisanpassung ist schon die vierte im laufenden Jahr. Zuletzt hatte das Unternehmen Mitte Juni seine PVOH-Preise angehoben – um 420 €/t in Europa und 500 US$/t in allen übrigen Lieferregionen – und damit auf höhere Kosten für Rohstoffe und Logistik reagiert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Arburg: Materialverknappung bremst Umsatzwachstum 2021

Westlake Chemical erwirbt Compoundeur Dimex  − vor