|  
Nachrichten

Preise für Commodities steigen im März

02.04.2019 − 

Angebot und Bedarf sind bei den meisten Polyolefinen und bei PVC Ende März 2019 im Gleichgewicht, bis auf einige Ausnahmen bei einzelnen Herstellern. Von Einschränkungen ist laut EUWID-Gesprächspartnern nur bei PS die Rede. Die Nachfrage ist bei PE und PP recht unterschiedlich, bei PS jedoch lebhaft. Alle Commodities haben sich im März 2019 verteuert. Dabei blieb es bei den PE-Sorten und PP meist bei der Weitergabe des Monomeranstiegs, während Hersteller von PS auch mehr herausholten. PVC erhöhte sich um die Hälfte des Ethylenaufschlags.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Fromm und Alpla recyceln PET aus dualem System

Spritzgießmaschinen: Woojin Plaimm richtet Büro in Berlin ein  − vor