|  
Nachrichten

Pigmente: BASF reagiert auf gestiegene Kosten

02.02.2018 − 

Aufgrund der verteuerten Rohmaterialien und erhöhter Kosten für die Zulassung (Registrierung, Umwelt, Gesundheit, Sicherheit) verlangt BASF weltweit mit Wirkung 29. Januar 2018 bzw. zum je nach Vertrag nächstmöglichen Datum mehr für Pigmente, Farbstoffe und Präparationen. Der Zuschlag beträgt bis zu 15 Prozent, schreibt der Kunststoff- und Chemiekonzern aus Ludwigshafen. Die Modifizierung bezieht sich auf sämtliche Marktsegmente, insbesondere auf die Lack-, Kunststoff- und Druckindustrie.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trinseo erhöht Preise für Polycarbonat und Polystyrol

Kraiburg TPE erweitert Kapazität  − vor