|  
Nachrichten

PA 6 für Verpackungsanwendungen im April: Preise schießen durch die Decke

11.05.2021 − 

Der Markt für PA 6 für Verpackungsanwendungen ist im April unter anderem aufgrund geplanter wie auch ungeplanter Wartungsarbeiten auf Seiten der Produzenten von extremer Unterversorgung geprägt.

Neben den Force-Majeure-Erklärungen haben europäische Hersteller weiterhin mit dem weltweiten Mangel an Kunststoffvorprodukten zu kämpfen und sind infolge niedriger Lagerbestände kaum lieferfähig, berichten die vom EUWID befragten Anbieter.

Die aktuell hohe Nachfrage ist nicht zuletzt auf die Verpackungsbranche zurückzuführen, zumal die Themen Hygiene und Lebensmittelsicherheit im Zuge der Corona-Pandemie noch nicht an Relevanz eingebüßt haben.

Die limitierte Versorgung mit Rohstoffen für die Kunststoffherstellung in Verbindung mit deutlichen Sprüngen bei den Notierungen von Benzol und Caprolactam sprengen das Preisgefüge für PA 6 für Verpackungsanwendungen. 

 

Der ausführliche Preisreport „EUWID-Markt für PA 6 für Verpackungsanwendungen April 2021“ mit Preisspiegel steht im EUWID Kunststoff Nr. 19 (v. 12. Mai 2021).

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trinseo: Preis für Polycarbonat steigt um 510 Euro/Tonne

BASF hebt Preise für "ecovio" an  − vor