|  
Nachrichten

Oerlikon: Zentrum für additive Fertigung in USA

06.06.2019 − 

Oerlikon, Anbieter von Oberflächenlösungen, Werkstoffen und Werkstoffverarbeitung mit Sitz in Pfäffikon (Schweiz), hat Ende Mai 2019 im Zuge seiner amerikanischen Wachstumsstrategie einen neuen 11.600 qm großen Standort in Huntersville (North Carolina/USA) eröffnet. Dort werden derzeit 60 Mitarbeiter beschäftigt. Das Produktionszentrum für additive Fertigung ist bereits der zweite Standort von Oerlikon in North Carolina. Daneben betreibt der Konzern ein Zentrum für die Herstellung von Chemiefaser- und insbesondere Teppichgarnsystemen.

Die aktuell eröffnete 55 Mio US$ teure Anlage ist Teil einer Investition in Höhe von 400 Mio US$, die Oerlikon in den vergangenen fünf Jahren in den USA getätigt hat. Der Konzern beschäftigt 1.300 Mitarbeiter in 18 amerikanischen Bundesstaaten und hat bereits angekündigt, dass man im Lauf der kommenden Jahre die Präsenz noch ausweiten will.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Suez recycelt in Thailand 30.000 Tonnen Folienabfälle

Arburg startet in Loßburg mit dem Bau einer Montagehalle  − vor