|  
Nachrichten

Nie dagewesene Verknappung an technischen Kunststoffen

26.04.2021 − 

Die Lage am Markt für technische Kunststoffe hat sich Mitte April 2021 nochmals verschärft. „Eine solche Situation gab´s noch nie“, sagte ein Marktteilnehmer. Wie der Branchendienst EUWID Kunststoff (Gernsbach) in seiner aktuellen Ausgabe Nr. 16 (v. 22. April 2021) berichtet, ist die Verfügbarkeit nun bei allen Polymeren kritisch.

Der Hauptgrund liegt in der mangelnden Verfügbarkeit der Kunststoffvorprodukte. Darüber hinaus tauchen fast täglich neue Probleme auf. So gibt es beispielsweise eine Unterversorgung an Glasfasern. Gleichzeitig sind durch die Pandemie die Lieferketten gestört.

Die Nachfrage in Deutschland läuft gut. Es ist aber davon auszugehen, dass das ausgeprägte Interesse nicht dem reellen Bedarf entspricht: „Es wird viel geordert, um viel zu bekommen“. Nichtsdestotrotz, die Kunststoffverarbeiter haben volle Auftragsbücher. Bisher laufen ihre Bänder trotz des hohen Kunststoffmangels noch, sie sind aber nicht mehr weit entfernt von einem Stopp.

 

Der ausführliche Preisreport „EUWID-Markt für technische Kunststoffe April 2021“ mit Preisspiegel steht im EUWID Kunststoff Nr. 16 (v. 22. April  2021).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Frankreich: Verpackungsindustrie unter Druck

Pandemie führt zu Umsatzrückgang bei Simona 2020  − vor