|  
Nachrichten

Mexichem plant Übernahme von Netafim

16.08.2017 − 

Mexichem, Tlalnepantla (Mexiko), Hersteller von chemischen und petrochemischen Produkten sowie Kunststoffrohren, will die Mehrheit von Netafim, Tel Aviv, einem israelischen Hersteller von Bewässerungssystemen, erwerben. Wie Mexichem mitteilte, wurde bereits eine definitive Vereinbarung geschlossen. Danach wird Mexichem einen Anteil von 80 % an Netafim von dem Investmentunternehmen Permira Funds und anderen Minderheitsaktionären übernehmen. Der Gründer Kibbutz Hatzerim (Negev-Wüste/Israel) werde die verbleibenden Anteile halten, heißt es weiter. Der Unternehmenswert wird auf rund 1,9 Mrd US$ beziffert.
Die Übernahme muss noch von den Aktionären sowie den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Mit dem Abschluss wird während des 4. Quartals 2017 gerechnet. Netafim soll unter der aktuellen Geschäftsführung operieren und das bestehende Markenportfolio beibehalten. Die israelische Firma erzielte 2016 einen Umsatz von 855 Mio US$.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gabriel-Chemie: Neues Masterbatch-Werk bei Moskau

Kunststoffverpackungen: Rege Auftragslage bei Folien und Beuteln im Juli  − vor