|  
Nachrichten

Leoni stößt Wire & Cable Solutions-Division ab

11.07.2019 − 

Der Nürnberger Automobilzulieferer Leoni AG hat mitgeteilt, dass er plant, den Unternehmensbereich „Wire & Cable Solutions“ (WCS) zu verkaufen oder einen Börsengang zu unternehmen. Die Entscheidung sei nach einer Überprüfung der Strategie für die Divisionen gefallen, sie sei allerdings noch nicht endgültig. Nach einer möglichen Trennung werde man sich in erster Linie auf den Bordnetzbereich konzentrieren, so die Angaben aus Nürnberg.

Als Gründe für den Schritt werden nur sehr geringe Synergien zwischen den beiden Unternehmensbereichen angeführt, außerdem könnten zwei klar fokussierte Geschäfte die Technologieentwicklungen schneller umsetzen. Der verantwortliche Vorstand für den Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions ist Bruno Fankhauser.

Mit dem Schwerpunkt im Bordnetzbereich erwartet Leoni, besser in der Lage zu sein, sich auf die Optimierung des operativen Geschäfts zu konzentrieren und die Position bei Fahrzeugbordnetzen auszubauen. Darüber hinaus könnte man die Ressourcen hin zu einem globalen Lösungsanbieter für den Automobilsektor fokussieren und beabsichtigt, neue Chancen auf dem Gebiet des Energie- und Datenmanagements zu nutzen. Im Bereich Elektromobilität will das Unternehmen von der fortschreitenden Umstellung auf Elektro- und Hybridfahrzeuge profitieren. Vorstandsvorsitzender der Leoni AG ist Aldo Kamper.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Covestro liefert PU-Harz für Rotorblätter nach China

Greiner Bio-One: 20 Mio Euro für Frickenhausen  − vor