|  
Nachrichten

Kunststoffmaschinen 2020: Umsatz bröckelt ab

07.08.2020 − 

Das Jahr 2020 wird für die deutschen Kunststoffmaschinenbauer nicht einfach werden. Bis Juni stehen insgesamt schon 20 Prozent weniger Aufträge in den Büchern als noch im Vorjahr, schreibt der Verband Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA, Frankfurt. Die Corona-Pandemie habe auch einen starken negativen Einfluss auf die Exporte gezeigt, die in den ersten fünf Monaten um 19 Prozent geschrumpft sind. Besonders die Lieferungen in europäische Länder sind deutlich gegenüber den Vorjahreszahlen zurückgegangen: Italien minus 31 Prozent, Frankreich minus 42 Prozent und Spanien minus 48 Prozent.

Eine Besserung der Situation wird von 80 Prozent der Kunststoff- und Gummimaschinebauer frühestens 2022 erwartet. Allerdings gibt es auch Firmen, die eine Rückkehr zum Umsatzniveau von 2019 bereits 2021 sehen. Auch soll die zweite Jahreshälfte 2020 stabiler werden als das 1. Halbjahr 2020, da die Auftragseingänge aus Westeuropa und China sich belebt hätten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Noch keine Trendwende beim PET-Recycling

Ineos Styrolution: ABS und PS im August teurer als im Juli  − vor