|  
Nachrichten

Kunststoffmangel belastet Verpackungsfirmen

11.02.2021 − 

Nach einer aktuellen Umfrage der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK), Bad Homburg, ist die Versorgungslage mit Kunststoffen Anfang Februar 2021 angespannt.

Kunststoffhersteller in Deutschland sollen Schwierigkeiten haben, insbesondere den Bedarf an PP-, HDPE- und LDPE zu decken. „Die Rohstoffverknappungen gehen einher mit teilweise exorbitanten Preissteigerungen“, so IK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Engelmann.

Hintergrund des knappen Angebots seien fehlende Importmengen aus den USA und Saudi-Arabien. Verschärft wird die Situation der IK zufolge durch die höhere Nachfrage nach (Lebensmittel-) Verpackungen im Zuge des Corona-Lockdowns. Auch der Verbrauch von Kunststoffen in der Automobil-, Möbel- und Bauindustrie sei gestiegen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BASF erhöht Preise für Additive für Kunststoffanwendungen

Jürgen Lochner neu in der Geschäftsführung von Illig Maschinenbau  − vor