|  
Nachrichten

Kunststoffexpress Handel weitet Repsol-Distribution aus

28.07.2021 − 

Das Bielefelder Unternehmen Kunststoffexpress Handel (KX) hat über die Distribution von Polyolefinen (PE, PP, EVA, und EBA) für den Bereich HealthCare mit dem spanischen Öl- und Chemiekonzern Repsol, Madrid, eine Vereinbarung getroffen. Sie ist im Juni 2021 in Kraft getreten und gilt für Deutschland. Laut den Angaben aus Bielefeld erweitert die Abmachung die bereits seit 2013 laufende Zusammenarbeit beider Unternehmen im Bereich dieser Thermoplaste. Zur Sicherung der zeitnahen Lieferung der Health-Care-Spezialitäten von Repsol nutze KX das neue, 2020 in Betrieb gegangene Service- und Logistikzentrum im nordrheinwestfälischen Löhne mit einer Kapazität von 5.000 Tonnen. Das HealthCare-Team steht unter der Leitung von Florian Brandes.

Kunststoffexpress Handel zählt mit sieben Niederlassungen und einem Handelsvolumen von 50.000 Tonnen zu den zehn größten Distributoren im deutschsprachigen Raum. Das privat geführte, 1997 von Geschäftsführer Marcus Mahnecke gegründete Unternehmen, verfügt in seinem Portfolio über Polymere von Carmel Olefins, Ducor Petrochemicals, LG Chem und Repsol Quimica. Die Firma ist auch tätig im Bereich Entsorgen, Aufarbeiten und der Vermarktung von PE-, PP-, PS- und ABS-Recompounds.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BEWI-Gruppe steigt mit Mehrheit bei Izoblok ein

Alpla erwirbt Minderheit an slowakischer Panara  − vor