|  
Nachrichten

Klöckner Desma: Stellenabbau am Firmensitz in Fridingen

04.06.2020 − 

Der Spritzgießmaschinenhersteller Klöckner Desma Elastomertechnik, Fridingen, spürt seit Anfang 2019 die konjunkturelle Talfahrt insbesondere der Automobilindustrie.

Aus diesem Grund und nochmals verstärkt durch die Auswirkungen der Corona-Krise, baut das Unternehmen am Standort Fridingen im weiteren Verlauf des Jahres 48 der dortigen 281 Stellen ab. Eine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr will das Unternehmen der derzeitigen Situation geschuldet nicht abgeben.

Desma ist nach eigenen Angaben Marktführer bei der Herstellung von Spritzgießmaschinen, die zur Produktion von technischen Silikon- und Gummiartikeln u.a. im Automobilbau, der Elektro- oder Medizintechnik eingesetzt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bodo Möller wird exklusiver Vertriebspartner von Songwon

KHS: 20 Mio Euro für Stammsitz Dortmund  − vor