|  
Nachrichten

Kemira verteuert Polymerprodukte

10.09.2021 − 

Der finnische Chemiekonzern Kemira, Helsinki, erhöht seine Preise für alle Polymere in den Geschäftsbereichen Industrie & Wasser, Zellstoff & Papier sowie Öl & Gas.

Begründet wird die Anpassung mit der anhaltenden Rohstoffverknappung und den daraus resultierenden höheren Kosten für Rohstoffe, Logistik und Verpackung. Die Preise für Trockenpolymere ziehen ab sofort um 10 bis 15 Prozent an.

Emulsionspolymere werden um 8 bis 15 Prozent teurer, andere Flüssigpolymere um 10 bis 20 Prozent. Die Preisanpassungen variieren nach Region und Produkttyp und können auch höher ausfallen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kaum Veränderungen im Markt für Altkunststoffe

Werkzeugbauer Vasantha nimmt Europa-Zentrale in Betrieb  − vor