|  
Nachrichten

Irplast unter dem Dach von Cheyne Strategic

05.10.2020 − 

Der italienische Hersteller von Folien und Etiketten Irplast, Empoli, wurde Anfang September 2020 vom Londoner Investmentfonds Cheyne Strategic Value Credit (SVC) akquiriert. Irplast verspricht sich von der Übernahme sowohl eine Umschuldung als auch eine Kapitalstärkung für das Wachstum in internationalen Märkten. Angaben zur Höhe der Transaktionssumme wurden nicht gemacht.

Der Investitionsplan sieht die Optimierung von Produktionsprozessen vor sowie die Verwendung von Rohstoffen aus erneuerbaren Quellen und dem chemischen Recycling für die Folienproduktion. Ziel sei es zudem, die CO2-Emissionen zu reduzieren und die angebotenen Verpackungslösungen vollständig recycelbar zu gestalten.

Der bisherige CEO Fausto Cosi, zusammen mit dem Operations Director Luca de Bartolo, und das gesamte Management werden weiterhin die Geschicke des Unternehmens leiten, heißt es.

zurück − Alpla übernimmt Amcor-Standort für PET-Preforms in Indien

Coveris akquiriert Papierbeutelhersteller HLB  − vor