|  
Nachrichten

Ineos plant Kauf des BP-Petrochemie-Geschäfts

03.07.2020 − 

Der britische Chemiekonzern Ineos, London, beabsichtigt, das globale Aromaten- und Acetyl-Geschäft des Mineralölkonzerns BP, London, zu übernehmen. Die beiden Sparten sollen vorbehaltlich möglicher Anpassungen für rund 5 Mrd US$ den Besitzer wechseln. Betroffen von der Entscheidung sind 1.700 Mitarbeiter von BP, die alle zu INEOS wechseln sollen. Der Abschluss der Transaktion erfolge vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung voraussichtlich zum Jahresende.

Das Petrochemie-Geschäft von BP umfasst weltweit mehr als 10 Werke. Die beiden Standorte in Deutschland (Gelsenkirchen, Mülheim) seien von der Übernahme nicht betroffen.

Die BP-Sparte Aromaten liefert Rohstoffe für die Polyesterindustrie, insbesondere für die Segmente Fasern, Folien und Verpackungen, so  die PET-Vorprodukte Terephthalsäure (PTA) und Paraxylol (PX). Der Bereich Acetyl stellt Produkte her, die in Farben, Klebstoffen und Verpackungen eingesetzt werden.

zurück − Reifenhäuser: Kick-off für „R-Cycle“ am Stammsitz

Frankreich: Cerea Partners führt Groupe Axium  − vor