|  
Nachrichten

Hirsch Servo kauft deutsche EPS-Werke von Saint-Gobain

08.02.2018 − 

Der österreichische Hersteller von EPS-Dämmstoffen Hirsch Servo, Glanegg, übernimmt von dem französischen Konzern Saint-Gobain, Courbevoie, die drei deutschen EPS-Dämmstoffwerke Rheda-Wiedenbrück, Ebrach und Grombach mit 180 Mitarbeitern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion wird für den 31. März 2018 erwartet. Christian Grimm, der bisher für den Dämmstoffbereich zuständige Geschäftsführer der Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf, soll auch weiterhin die Geschäfte führen. Die Übernahme sei noch von der Erfüllung verschiedener Bedingungen abhängig. Hirsch Servo verkauft EPS unter dem Markennamen „Porozell“.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Celanese: Preiserhöhungen für technische Kunststoffe

Freudenberg: Erwerb von Hanns Glass  − vor