|  
Nachrichten

Greiner Packaging: Schließung in Rastatt und Wernberg

06.07.2018 − 

Der österreichische Kunststoffverpackungshersteller Greiner Packaging, Kremsmünster, gibt zwei Werke auf. Betroffen sind die Niederlassungen in Wernberg (Kärnten/Österreich) und Rastatt (Deutschland). Sie sollen voraussichtlich Mitte 2019 geschlossen werden. Trotz Restrukturierungsmaßnahmen konnte die Wettbewerbsfähigkeit der beiden Standorte in einem zunehmend fordernden Umfeld nicht mehr hinlänglich sichergestellt werden, teilte das Unternehmen jetzt mit.

Von der Schließung der beiden Standorte sind 110 Mitarbeiter betroffen. Greiner werde versuchen, ihnen Angebote für andere Standorte sowohl bei Greiner Packaging als auch innerhalb der Greiner-Gruppe zu machen. Zusätzlich werde ein Sozialplan erstellt.

Die Flaschenproduktion, die für den Großteil des Kärntner Geschäfts umfasst, wird laut Greiner an den Standort in Kremsmünster in Oberösterreich verlagert. Genauere Angaben zur Verlagerung der Rastatter Produktion an einen anderen Standort machte der Konzern nicht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Markt für technische Kunststoffe im Juni: Preise mehrheitlich stabil

Trinseo verteuert Polycarbonat um 100 Euro pro Tonne  − vor