|  
Nachrichten

Gerodur: 5 Mio Euro für Ausbau in Sachsen

11.04.2018 − 

Der Rohrhersteller Gerodur MPM Kunststoffverarbeitung investiert in seinen einzigen Produktionsstandort im sächsischen Neustadt. Geplant ist die Erweiterung des Logistikzentrums inklusive des Hochregallagers. Dafür ist eine Investitionssumme von 5,1 Mio € veranschlagt, teilte Michael Menzl, CEO der Muttergesellschaft HakaGerodur AG, Gossau (Schweiz), gegenüber dem EUWID mit. Mit dem Bau soll noch im Laufe des 1. Halbjahrs 2018 begonnen werden. Ungefähr zur Jahreswende 2018/19 rechnet Menzl mit dem Abschluss des Projekts.
In Neustadt fertigt Gerodur Kunststoffrohre aus Polyolefinen für den Tiefbau (Wasser, Gas, Abwasser, Kabelschutz) und für die Haustechnik (Heizung, Trinkwasser).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − „Ultrason“: BASF startet Linie in Yeosu mit 6.000 Jahrestonnen

Ausgewogener Markt bei PA 6 für Verpackungen  − vor