|  
Nachrichten

Gabriel-Chemie: Start der neuen Linie in Russland

01.07.2021 − 

Gabriel-Chemie, Gumpoldskirchen (Österreich), hat im Juni 2021 nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit in Russland eine neue Produktionsanlage für Masterbatche fertiggestellt, um die Kapazität auf 2.000 jato zu erhöhen.  Das Erweiterungsprojekt wurde auf einer 27.500 qm großen Liegenschaft im Industriepark Vorsino (Oblast Kaluga), 90 km südwestlich von Moskau, realisiert. Investiert wurden 6 Mio Euro, wobei das Werk den Ausstoß bei Bedarf auf 20.000 jato erweitern kann. Gabriel-Chemie ist seit mehr als 14 Jahren mit einer eigenen Niederlassung in Russland tätig.

Der Produktionsstandort sei nicht nur auf dem neusten Stand der Technik, sondern biete zugleich verbesserte Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter und höhere Lagerkapazitäten. Zwei zusätzliche Extruder ermöglichten außerdem flexiblere Durchlaufzeiten, welche sich positiv auf die Liefer- und Transportzeiten auswirkten.

Gabriel-Chemie ist auf das Veredeln und Färben von Kunststoffen spezialisiert. Das Unternehmen besteht seit 1950 und zählt zu den führenden Masterbatch-Herstellern Europas. Die im Privatbesitz stehende Gruppe besitzt Standorte in Deutschland, Großbritannien, Ungarn, der Tschechischen Republik, Polen, Italien, Spanien und Russland. Insgesamt sind 600 Mitarbeiter beschäftigt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wacker nimmt Preisanpassungen vor

Spritzgießmaschinenbau: ENGEL stoppt Abschwung  − vor