|  
Nachrichten

Evonik verteuert „Visiomer“ Spezial-Methacrylatmonomere

04.12.2018 − 

Der Chemiekonzern Evonik, Essen, verlangt mit Wirkung 1. Januar 2019 in Europa für „Visiomer“ Spezial-Methacrylatmonomere einen Aufschlag von 3 bis 5 Prozent gegenüber dem aktuellen Verkaufspreis – soweit unter den bestehenden vertraglichen Vereinbarungen möglich. Darauf hat das Unternehmen Ende November 2018 in einem Schreiben verwiesen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trinseo modifiziert PS-Preise im Dezember

Wenig Bewegung bei vielen Standardkunststoff-Preisen  − vor