|  
Nachrichten

EuPC warnt Plastics Europe vor einseitigem Strukturwandel

21.09.2021 − 

Auch Europas Hersteller von Kunststoffverpackungen bekennen sich zu den Zielen der Europäischen Kommission für die Kreislaufwirtschaft, berichtet der EuPC.

Der Verband der Kunststoffverarbeiter reagiert damit auf die Forderungen der europäischen Kunststofferzeuger – vertreten durch Plastics Europe – wonach in Kunststoffverpackungen ein verbindlicher Rezyklat-Anteil von 30 % bis zum Jahr 2030 eingeführt werden sollte.

Die Risiken eines Strukturwandels sollten nicht einseitig den Verarbeitern und ihren Kunden aufgebürdet werden, „ohne dass alternative Möglichkeiten zur Erhöhung des Rezyklat-Anteils in Verpackungen genau geprüft werden“, so der EuPC gegenüber Plastics Europe. 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − ABS von Ineos Styrolution zeigt Rollover im September

Neue Additivlösungen von BASF  − vor