|  
Nachrichten

ElringKlinger im 1. Quartal: Umsatz fällt

13.05.2020 − 

Der Konzernumsatz der ElringKlinger AG, Dettingen/Erms, hat sich im 1. Quartal 2020 rückläufig entwickelt. Mit 396 Mio € (441) lagen die Erlöse deutlich unter dem Niveau des 1. Quartals 2019. Der Rückgang um 10 % wird vom Automobilzulieferer vor allem auf die abflauende Konjunktur in Europa und die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Asien zurückgeführt, wo insbesondere die chinesischen Werke durch verlängerte Neujahrsferien und staatlich angeordnete Schließungen betroffen waren.

Das operative Ergebnis (EBIT) blieb vorerst noch unbeeindruckt von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie: Mit 16 Mio € lag es erkennbar über dem Vorjahresniveau von 6,4 Mio €. Den Grund dafür sieht der Vorstand in den implementierten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in den nordamerikanischen und europäischen Werken. Dadurch konnten die negativen Ergebniseffekte der Coronavirus-Ausbreitung in Asien überkompensiert werden, heißt es. Aufgrund der derzeitigen Produktionsunterbrechungen in Europa und Nordamerika geht das Unternehmen aber davon aus, dass Konzernumsatz und -ergebnis im 2. Quartal 2020 massiv beeinträchtigt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Dow und Doxa Plast kooperieren bei Bio-Stretchfolien

EPS für Dämmstoffe: Nachfrage im April stabil  − vor