|  
Nachrichten

Eastman trennt sich von Klebstoffgeschäft

09.11.2021 − 

Der Chemiekonzern Eastman, Kingsport, trennt sich von seinem Klebstoffgeschäft. Die Sparte Adhesive Resins wird vom britischen Chemieproduzenten Synthomer, London, für rund 1 Mrd US$ erworben.

Die Transaktion, deren Abschluss bereits im ersten Quartal 2022 erwartet werde, stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden und der Zustimmung der Aktionäre von Synthomer.

Durch den Kauf will der britische Konzern eine Führungsrolle im wachsenden Markt für Klebstoffe einnehmen und die Endmärkte Hygiene und Verpackungsmittel weiter erschließen, die von langfristigen Entwicklungen wie dem Aufschwung des Onlinehandels profitierten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ineos Styrolution: Starke Erhöhung der PS-Preise

Kunststoffverarbeiter von Rohstoffknappheiten betroffen  − vor