|  
Nachrichten

Dow verzeichnet Verluste im 2. Quartal

24.08.2020 − 

Bei dem auf Kunststoffe spezialisierten US-amerikanischen Chemiekonzern Dow, Midland (Michigan), haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutliche Spuren hinterlassen.

Das Unternehmen meldet für das 2. Quartal 2020 Umsatzerlöse von 8,4 Mrd US$ und damit einen Rückgang von 24 % gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.Um den Corona-bedingten Abschwung zu überstehen, kündigte CEO Jim Fitterling bei Vorlage der Quartalszahlen verstärkte Sparbemühungen an.

Auch werde ein Restrukturierungsprogramm eingeleitet, das u. a. eine Reduzierung der weltweiten Belegschaft um 6 % vorsieht. Damit wären über 2.000 Arbeitsplätze vom Rotstift bedroht.

zurück − Sibur: Spatenstich für neuen Polyolefin-Großkomplex erfolgt

Kunststoffverarbeiter Rehau beschließt Stellenabbau  − vor