|  
Nachrichten

Danimer: 700 Mio US$ fließen in die Produktion von “Nodax“

16.04.2021 − 

Danimer Scientific, ein US-amerikanisches Technologieunternehmen und Biokunststoffhersteller, Bainbridge (Georgia), investiert in die Fertigung des Biokunststoffs PHA (Polyhydroxyalkanoat). Laut dem Ende März 2021 veröffentlichten Geschäftsbericht für das Jahr 2020 will das Unternehmen rund 700 Mio US$ in die Hand nehmen, um die Produktion am Stammsitz massiv zu erhöhen.

Während im Oktober letzten Jahres noch eine Kapazität von etwa 65.000 jato anvisiert wurde, soll sie nach derzeitigem Stand in Zukunft verdoppelt werden und rund 113.000 jato betragen. Hintergrund der Erweiterung sei die steigende Nachfrage nach PHA-Produkten durch multinationale Blue-Chip-Unternehmen. Etwa 400 Arbeitsplätze sollen im Zuge der Kapazitätsvergrößerung entstehen.

Die ersten Anlagen werden laut Danimer in Phase 1 des Erweiterungsprojekts Mitte 2023 in Betrieb gehen, für Anfang 2024 ist der voraussichtliche Abschluss der Arbeiten vorgesehen.

Das Biotechnologieunternehmen ist in den vergangenen Jahren größere Partnerschaften eingegangen, beispielsweise mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé, dem Spirituosenproduzenten Bacardi, dem US-Hersteller von Einwegverpackungen für die Lebensmittelindustrie Genpak oder zuletzt mit der Süßwarenmarke Mars Wrigley des US-Nahrungsmittelkonzerns Mars Incorporated.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Europäische Kunststoffverarbeiter unter Druck

Jackon reagiert auf weltweite Rohstofflage  − vor