|  
Nachrichten

Covestro produziert in Thailand „Vulkollan“

18.11.2020 − 

Der Kunststoffhersteller Covestro, Leverkusen, hat mit dem Bau einer Produktionsanlage für „Vulkollan“-Rohstoffe in der Industriezone Map Ta Phut in Thailand begonnen. Die Investition liegt nach eigenen Angaben im hohen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich und soll die wachsende Nachfrage bedienen.

Die Anlage soll Ende 2022 ihren Betrieb aufnehmen und mehr als 25 Mitarbeitende beschäftigen. Anwendungen für das Elastomer sind die Räder von Gabelstaplern oder Kupplungen und Dichtungen für die Maschinenbauindustrie.

Covestro fertigt an weltweit 30 Standorten. Mit 17.200 Mitarbeitenden wurde 2019 ein Umsatz von 12,4 Mrd Euro erwirtschaftet. Der Konzern zählt zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ineos, Trinseo und Röhm erhöhen Preise im November

Recyceltes PP für Tierfutterverpackungen  − vor