|  
Nachrichten

Covestro gibt PC-Platten-Geschäft in den USA ab

22.03.2018 − 

Für einen Preis im „oberen zweistelligen Mio-Dollar-Bereich“ verkauft der Kunststoffhersteller Covestro, Leverkusen, sein Polycarbonat (PC)-Platten-Geschäft am Standort Sheffield in den USA an den US-amerikanischen Akrylplattenhersteller Plaskolite LLC, Columbus (Ohio). Der Leverkusener Konzern plant insgesamt sein Geschäft mit PC-Platten abzustoßen und dies sei der erste Schritt dazu. Grund sei, dass Covestro das Portfolio optimieren wolle. Das PC-Platten-Geschäft in Sheffield erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 170 Mio US$. Die Transaktion sei ein Asset-Deal, im Zuge dessen neben dem geistigen Eigentum und Anlagevermögen auch die Mitarbeiter zu Plaskolite wechseln. Der Abschluss des Vorhabens wird im 3. Quartal 2018 erwartet.
Für die europäischen Standorte werde Covestro ein eigenes Bieterverfahren starten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Südostasien: Netstal und Rieckermann starten Vertriebskooperation

Indorama kauft PET-Werk von M&G in Brasilien  − vor