|  
Nachrichten

Covestro errichtet Linie für Polycarbonatfolien in Thailand

07.01.2019 − 

Die Covestro AG, Leverkusen, hat mit dem Aufbau einer neuen Fertigungslinie für Polycarbonatfolien im Map Ta Phut Industrial Estate in Thailand begonnen. Mit der neuen Kapazität will das Unternehmen die schnell wachsende Nachfrage in der Region Asien-Pazifik bedienen und seine eigene Position als ein Marktführer auf diesem Gebiet ausbauen, heißt es in einer Firmenmitteilung. Das Projekt sei der erste Schritt eines globalen Ausbaus der Folienproduktion von Covestro. „Wir verfügen bereits über eine leistungsstarke Folienproduktion in Map Ta Phut“, sagte Dr. Thorsten Dreier, globaler Leiter des Bereichs Spezialfolien bei Covestro, bei der Grundsteinlegung. Die existierende Folienproduktion hat den Betrieb im Januar 2007 aufgenommen und produziert Polycarbonatfolien und Folien aus Polycarbonat-Blends. Sie kommen in Sicherheitskarten, im Autoinnenraum, medizinischen Geräten sowie in der Elektronikindustrie zum Einsatz.


Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trinseo schlägt 15 Euro/Tonne auf Polystyrol in Europa auf

Indorama will Werk Gersthofen von Invista erwerben  − vor