|  
Nachrichten

Borealis und Borouge stellen neuen Kunststoff „Anteo“ vor

26.10.2017 − 

Die beiden Unternehmen Borealis, Wien (Österreich), und Borouge, Abu Dhabi (VAE), haben am Mittwoch (25. Oktober 2017) einen Kunststoff vorgestellt, der sich besonders gut für Verpackungsfolien eignen soll. Die Präsentation der neuen Hochleistungs-Verpackungsmarke „Anteo“ (LLDPE) fand weltweit gleichzeitig in Linz (Österreich), Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate/VAE) und Shanghai (China) statt.
Zu den Vorteilen der neuen PE-Marke zählten eine 20 % bessere Durchstoßfestigkeit der Folien und gleichzeitig würden sich durch die gute Verarbeitbarkeit des Kunststoffs die Energiekosten in der Extrusion deutlich senken lassen. Angeboten werden derzeit die beiden Typen „Anteo FK 1820“ und „Anteo FK 1828“, und die Kunststoffe seien, wie Maurits van Tol, Senior Vice President Innovation & Technology, in Linz sagte, bereits in Europa und Asien verfügbar (auch im Nahen und Mittleren Osten, in Russland und Afrika). Der Kunststoff wird mit Hilfe der sog. „Borstar Bimodal Terpolymer-Technologie“ in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Ruwais) produziert.
Borealis beschäftigt weltweit 6.600 Mitarbeiter, davon rund 1.700 in Österreich. 2016 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 7,2 Mrd Euro mit einem Nettogewinn von 1,1 Mrd Euro. CEO ist Mark Garrett.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − KraussMaffei: Chinamarkt beflügelt

Kuraray Europe: Preise für Polyvinylalkohol-Produkte steigen  − vor