|  
Nachrichten

Borealis-Ergebnis nach 9 Monaten unter Vorjahr

13.11.2019 − 

Bei Umsatzerlösen von 1,96 Mrd € (2,05) hat der Kunststoffhersteller Borealis, Wien (Österreich), im 3. Quartal 2019 einen Nettogewinn von 207 Mio € (279) erzielt. Das niedrigere Ergebnis wird auf schwache Polyolefinpreise in Asien zurückgeführt, die den Beitrag von Borouge negativ beeinflusst hatten. Die integrierten Polyolefinmargen in Europa blieben hingegen solide, teilt der Konzern mit. In den ersten neun Monaten 2019 summiert sich damit der Umsatz von Borealis auf stabile 6,24 Mrd € (6,25). Allerdings ging der Nettogewinn auf 734 Mio € (812) zurück. Im 4. Quartal erwartet das Unternehmen anhaltenden Druck auf den Polyolefinmarkt in Asien und schwächere integrierte Polyolefinmargen in Europa. 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Lindsay Goldberg akquiriert Bilcare Research

Trinseo senkt in Europa Preise für Polystyrol  − vor